Das Motorrad-Blog (nicht nur) für Alte Knacker

Kategorie: Aus der Werkstatt Seite 1 von 3

Gewinde reparieren mit und ohne Coils

Beitrag oben halten

Damit die Schraube wieder in die Gänge kommt

Gewinde sind eine feine Sache. Aus dem modernen Maschinenbau sind sie nicht mehr wegzudenken. Sie können jedoch bei der Herstellung und der Benutzung für Kummer sorgen. Gerade bei Teilen aus Leichtmetall gehen sie gerne kaputt. Allerdings kann man Gewinde reparieren und zwar mit System oder notfalls auch mit Werkstattmitteln.

Bike-Check im Frühjahr

Beitrag oben halten

Sicher und zuverlässig in die Motorradsaison

Einige haben schon die erste Tour hinter sich, denn wenigstens am Ostersonntag war es ja einigermaßen warm und trocken. Aber nicht jeder kriegt den Allerwertesten rechtzeitig hoch, um das Bike frühestmöglich saisonklar zu haben. Daher hoffe ich, dass meine Tipps zum Bike-Check im Frühjahr nicht für alle zu spät kommen. Mancher, vor allem, wenn das Bike den ganzen Winter angemeldet ist, ist ja vielleicht auch schon losgebraust, ohne die Mühle vorher durchzusehen. Ja, ich geb’s zu, auch ich hab es schon so gemacht.

Die Kupplung der Yamaha XV 1100 Virago

Beitrag oben halten

Elfie hat eine neue Kupplung bekommen

Die Kupplung ist nun mal ein typisches Verschleißteil. Das ist nicht nur beim Auto so, sondern auch beim Motorrad. Und so hat auch die Kupplung meiner Elfie eine endliche Lebensdauer. Schon im letzten Sommer machte sie sich bemerkbar, indem sie beim starken Gasgeben bei höheren Geschwindigkeiten durchrutschte. Ersatz war fällig. Die Kupplung der Yamaha XV 1100 Virago auszutauschen ist auch kein Hexenwerk.

Metallbearbeitung für Biker

Beitrag oben halten

Mit Schraubstock und Bohrmaschine

Motorräder – und natürlich auch Autos – sind letztendlich Maschinen. Die Schrauberei daran fällt also in den Bereich des Maschinenbaus. Und untrennbar mit dem Maschinenbau verbunden ist die Metallbearbeitung. Wer also ernsthaft an der Guffel schraubt, wird immer mal wieder Metall bearbeiten müssen. Deswegen sind ein paar grundlegende Kenntnisse in der Metallbearbeitung und eine wenigstens rudimentär ausgerüstete Metallwerkstatt hilfreich für den ambitionierten Moped-Schrauber.

Der Anlasser der Yamaha XV 1100 Virago

Beitrag oben halten

Ein neuralgischer Punkt bei der Schildmaid und ihren Schwestern

Beim Anlasser der Yamaha XV 1100 Virago handelt es sich um einen Schub-Schraubtrieb-Anlasser, wie man ihn auch vom Auto her kennt. Die Funktionsweise ist die gleiche, nur konstruktiv ist er etwas anders aufgebaut. Damit hängt es auch zusammen, dass man ihn bei Defekten nicht komplett tauschen muss wie bei einem Auto. Vielmehr lassen sich die einzelnen Komponenten – Anlassermotor, Magnetschalter usw. – separat austauschen. Es gibt hier auch einige Virago-typische Schwachpunkte, mit denen wir Viragisti immer wieder zu tun haben.

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Consent Management Platform von Real Cookie Banner